Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Bearbeitungszeitraum: 2006

Realisierungs- und städtebaulicher Ideenwettbewerb: Bürgerhaus, Gemeinde Unterföhring

Bürgerhaus, Gemeinde Unterföhring
Quelle: Ulla Baumgartner

Gegenstand des „Realisierungs- und städtebaulichen Ideenwettbewerbs“ war  die Erlangung von alternativen Entwürfen für die Errichtung eines  Bürgerhauses.

Das Wettbewerbsgebiet lag in der Ortsmitte der Gemeinde Unterföhring in unmittelbarer Nachbarschaft zum Rathaus und zur Kirche und umfasste eine Gesamtfläche von insgesamt ca. 8.300 qm.

Ziel des Wettbewerbs, der als begrenzt offener, einstufiger, städtebaulicher Ideen- und hochbaulicher Realisierungswettbewerb mit vorgeschaltetem Bewerbungsverfahren durchgeführt wurde, war die Planung eines Bürgerhauses mit dazugehörigen Freianlagen, wie Marktplatz und Grünflächen.

Für den Realisierungsteil bestand die Aufgabenstellung in einer kurzfristig umset- zungsfähigen Hochbauplanung mit Umsetzung des vorgegebenen Raum- und Nutzungsprogramms sowie der Erarbeitung eines schlüssigen grünplanerischen Konzeptes. Der Realisierungsteil des Wettbewerbs bezog sich auf das eigentliche Baugrundstück.


Der städtebauliche Ideenteil des Wettbewerbs umfasste die am Baugrundstück vorbeiführende Staatsstraße 2053 mit Anschlussstücken der Seitenstraßen sowie Teile der Freianlagen des Rathauses. Hier wurden Vorschläge erwartet, die das Bürgerhaus in einen gestalterischen Zusammenhang mit den Freianlagen, mit dem Straßenraum und mit der die Straße begleitenden Bebauung des Rathauses stellen sowie eine möglichst gute und sichere Erreichbarkeit des Bürgerhauses mit sich bringen (insbesondere für Fußgänger).

Die von den 1. Preisträgern Dieter Guttenberg (Hochbau) und Klaus Wiederkehr (Freiraum) erarbeitete Planung wurde gebaut und ist seit September 2010 in Nutzung.

nach oben