Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Bearbeitungszeitraum: 03/2012 bis 10/2012

Feuerwehrgerätehaus, Unterbiberg

Feuerwehrgerätehaus, Unterbiberg, Foto

Gegenstand des Wettbewerbs war die Erlangung von alternativen Entwürfen für die künftige städtebauliche und freiraumplanerische Entwicklung eines Gemeinbedarfsstandortes in Unterbiberg an der Schönswetterstraße und die Erarbeitung einer Hochbauplanung für das Feuerwehrgerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Unterbiberg.

 

Das Wettbewerbsgebiet umfasst die Flächen des bestehenden Bebauungsplanes Nr. 53 „Gemeinbedarfsfläche für Spiel und Sport und Bauhof in Unterbiberg“ mit einer Größe von rund 4,4 ha. Das Wettbewerbsgebiet liegt südlich des Ortszentrums von Unterbiberg zwischen dem Gelände der Universität der Bundeswehr und dem Hachinger Bach. Die Fläche ist bis auf einen Bolzplatz unbebaut und wird landwirtschaftlich genutzt.

 

Die Aufgabenstellung umfasst für den Realisierungsteil die Unterbringung einer Feuerwache mit Frei- und Verkehrsflächen in einer Größenordnung von 996 qm Nutzfläche und rund 2.500 qm Grundstücksfläche und für den Ideenteil sind Flächen in einer Größenordnung von rund 4,2 ha für eine gemeindliche Betriebseinrichtung, Sport- und Übungsplätze, einem Vereinsheim, Parkplätze und Grünflächen unterzubringen. Ziel ist es, die geplanten Nutzungen in den sensiblen Landschaftsraum am Hachinger Bach einzufügen und eine umsetzungsfähige Hochbauplanung zu erlangen.

nach oben