Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Bearbeitungszeitraum: 03/2009 bis 09/2009

Bürgerhausplatz, Gemeinde Eching (FS)

Bürgerhausplatz, Gemeinde Eching (FS)

Gegenstand des zweistufigen, kooperativen Plangutachtenverfahrens mit insgesamt neun Arbeitsgemeinschaften aus Architekten/Stadtplanern und Landschaftsarchitekten war die Gewinnung von alternativen Entwürfen und Ideen für die Aufwertung der Ortsmitte bzw. des Bürgerhausplatzes von Eching.

 

Die Fläche liegt im Zentrum der Gemeinde im Schnittpunkt der St 2053 mit der Bahnhofstraße. Dort sind alle wesentlichen zentrumsrelevanten Nutzungen wie Einzelhandelseinrichtungen, Hotel, Rathaus, Bürgerhaus, Kirche und sonstige Gemeinbedarfseinrichtungen angesiedelt.

 

Ziel sollte ein städtebauliches und freiraumplanerisches Gesamtkonzept sein. Die Aufgabenstellung wurde wie folgt formuliert: „Es ist eine Leitidee einer Ortsmitte zu entwickeln, die als Kristallisationspunkt des gesellschaftlichen Lebens der Gemeinde Eching von der Bevölkerung angenommen wird. Dabei sind Vorschläge für zusätzliche insbesondere private Nutzungen zu formulieren, die geeignet sind die Ortsmitte nicht nur temporär, sondern dauerhaft zu beleben. In Bezug auf den Stadtraum sind alternative Überlegungen zu entwickeln, die Platzfläche aus ihrer Abgeschlossenheit zu befreien und die Zugänglichkeit von außen zu verbessern. Zur stärkeren Belebung der Platzfläche sind die Gebäude stärker zum Platz hin zu öffnen und ggf. alternative Nutzungen hierfür zu entwickeln. Die Nutzungsmöglichkeiten auf der Platzfläche sind ebenfalls zu prüfen und ggf. der neuen Leitidee anzupassen. Die stadträumliche Neuformulierung der Ortsmitte von Eching ist grundsätzlich vorstellbar. Daneben wird die Unterbringung von Flächen für eine Erweiterung des Rathauses in einer Größenordnung von 300 qm und die Unterbringung von mindestens 1.200 qm BGF Baufläche für private Nutzungen gefordert“

 

Die Kommission unter Vorsitz von Herrn Prof. Johann Ebe aus München empfahl die Weiterführung der städtebaulichen Ansätze der Arbeitsgemeinschaften BKLS Architekten und Stadtplaner, München mit ver.de landschaftsarchitekten, Freising, dem Büro4 aus Dietersheim und dem Büro arc Architekten.Partnerschaft, Bad Birnbach mit lab landschaftsarchitektur brenner aus Landshut.

 

Grossansicht in neuem Fenster: Bürgerhausplatz, Gemeinde Eching (FS), Entwurf arc Grossansicht in neuem Fenster: Bürgerhausplatz, Gemeinde Eching (FS), Entwurf Büro 4 Bürgerhausplatz, Gemeinde Eching (FS), Entwurf BKLS

arc Architekten.Partnerschaft, Bad Birnbach

lab landschafts.architektur brenner, Landshut

Büro 4 Architekten + Stadtplaner, Dietersheim

BKLS Architekten und Stadtplaner,

München

ver.de Landschaftsarchitektur, Freising

 

Für die Gemeinde Eching steht mit dem Ergebnis eine fundierte planerische Grundlage für die weitere Entwicklung und Entscheidungsfindung zur Verfügung. Im Rahmen einer öffentlichen Ausstellung der drei Planungsalternativen mit Meinungsumfrage im Rathausfoyer sowie einer vom PV moderierten öffentlichen Plandiskussion wurde den Echinger Bürgern die Möglichkeit gegeben, sich zur Planung zu äußern. Die weitere Entwicklung soll nach dem Wunsch der Bürger unter dem Leitsatz „Ordnen und Gestalten“ stattfinden.

nach oben