Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Bearbeitungszeitraum: 2011

Begrenzt offener Ideen- und Realisierungswettbewerb im kooperativen Verfahren: Schulerweiterung, Gemeinde Unterföhring

Schulerweiterung, Gemeinde Unterföhring

Gegenstand des "begrenzt offenen Ideen- und Realisierungswettbewerbs" war die Erlangung von alternativen Entwürfen für die künftige städtebauliche Weiterentwicklung des bestehenden Gemeinbedarfsstandortes" Schule und Hort" sowie die konkrete Erarbeitung einer Hochbauplanung für die dringend erforderliche Schulerweiterung mit Doppelsporthalle.

 

Das Wettbewerbsgebiet lag im Zentrum der Gemeinde Unterföhring in unmittelbarer Nachbarschaft zu Rathaus und Bürgerhaus und umfasste eine Gesamtfläche von insgesamt 1,42 ha.

 

Ziel des Wettbewerbs, der im kooperativen Verfahren durchgeführt wurde, war es, die geplanten neuen Nutzungen in den Bestand einzufügen, eine langfristige Perspektive für den zentralen Gemeinbedarfsstandort aufzuzeigen und eine kurzfristig umsetzungsfähige Hochbauplanung zu erlangen.

 

Für den Realisierungsteil bestand die Aufgabenstellung in der Unterbringung einer Doppelsporthalle und Flächen für die Schulerweiterung mit Küche und Mensa (insgesamt ca. 2.800 qm BGF). Auf den Flächen des Ideenteils bestand die Aufgabenstellung in der Planung von rund 2.400 qm BGF für Kinderbetreuungseinrichtungen (Hort und Mittagsbetreuung).

 

Die von dem 1. Preisträger Architekturbüro Bayer und Strobel, Stuttgart, vorgelegte Planung wird derzeit gebaut.

 

nach oben