Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Bearbeitungszeitraum: 11/2007 bis 09/2008

Bebauungsplan Westlicher Ortsrand, Gemeinde Hohenlinden

Bebauungsplan Westlicher Ortsrand, Gemeinde Hohenlinden

Grossansicht in neuem Fenster: Bebauungsplan Westlicher Ortsrand, Gemeinde Hohenlinden

 

Entwurfsskizze mit Bebauungsvorschlag       Planzeichnung des Bebauungsplans

 

Zur Deckung der stetigen Nachfrage nach Baugrundstücken hat sich die Gemeinde Hohenlinden Ende des Jahres 2007 entschieden, am westlichen Ortsrand auf einer Fläche von rund 1,4 ha ein neues Baugebiet auszuweisen und hierfür einen Bebauungsplan aufzustellen.

 

Bereits im Vorfeld wurden durch den Planungsverband verschiedene Entwurfsskizzen gefertigt, die unterschiedliche Bauformen (Einzel-, Doppel-, Reihen- und Mehrfamilienhäuser), die Ausbildung eines Ortsrands, die Fuß- und Radwegeanbindung sowie den Umgang mit den Verkehrslärmimmissionen durch die südlich verlaufende Bundesstraße 12 berücksichtigten. Die Gemeinde Hohenlinden entschied sich letztlich für eine Variante, deren Erschließung über einen Straßenstich erfolgt, der als  angerartige zentrale Aufweitung mit Stellplätzen, Verkehrsgrün und Spielplatz hohe Freiraumqualitäten für die künftigen Bewohner bietet.

 

Die Umsetzung in konkretes Baurecht durch die Aufstellung des Bebauungsplans wurde vom Planungsverband in weniger als einem Jahr bis zum Satzungsbeschluss durchgeführt. Dabei hat der PV die Verfahrensdurchführung (Beteiligung der Behörden und der Öffentlichkeit nach §§ 3 und 4 BauGB) für die Gemeinde übernommen.

nach oben